flickr

Meinungen

HomeMeinungen
  • SlideMeinungen

    Reflektion.

    Pferde, Menschen und Meinungen.

Hier ein paar Meinungen zu unserer Arbeit:

GO WEST – die richtige Entscheidung! Da ich wusste, dass man bei der Jungpferdeausbildung so einiges falsch machen kann, war ich sehr skeptisch in der Trainerwahl. Mein Bandit sollte eine, in meinen Augen, optimale Grundausbildung bekommen und genau das hat Jörn super in die Tat umgesetzt. Vom ersten Tag an wurde ich informiert und konnte jederzeit dabei sein. Er hat mich sehr früh in die Arbeit integriert, sich dabei viel Zeit genommen und mir wertvolle Tipps für mein Jungpferd gegeben. In einer angenehmen und lockeren Atmosphäre hat mir das Reiten mit Jörn und meinem Pferdchen sehr viel Spaß gemacht. Getoppt wurde dies, durch ein absolut professionelles Verladetraining. Bei Jörn´s Verladetraining könnte ich stundenlang zuschauen. Ein nicht unwesentlicher Aspekt für die weiblichen Reiter: Jörn sieht gut aus und ist Single! Also ihr Reitmädels: Geht nach Schriesheim zu GO WEST
Großes Lob an Jörn, Jessica J.

 

Meine Kleine “Sweet Lady” war jetzt bei Jörn fast ein halbes Jahr im Beritt. Nicht jeder, der sich Trainer nennt und Turniere bestreitet, ist auch wirklich ein Trainer und Ausbilder … Auch als einfacher Freizeitreiter ist man sehr gut bei ihm aufgehoben. Ich habe zwei Pferde, das eine wurde ursprünglich unter Menschenhand „verpfuscht“ – anders kann man es nicht nennen. Das Resultat waren Oberarm Bruch, Kronen rausgeschlagen und insg. in fünf Jahren fünf Gehirnerschütterungen. Hätte ich damals (1995-2000) nur mal Jörn kennen gelernt -das hätte bestimmt geholfen. So musste ich Vieles einstecken und habe es unter viel Schmerz und Angst dann doch irgendwie geschafft. Er ist nun 28!

Als ich Sweet Lady gekauft habe ,habe ich ganze 3 Jahre nach jemanden gesucht, der mich versteht und mir die „Kleine“ sicher ausbildet. Dann kam, Gott sei Dank, eine Schwangerschaft dazwischen und als das Baby da war, fand ich im Internet „Go West“.(alles im Leben ist Bestimmung).

Am 01.06.2013 haben wir sie nach Hause geholt. Wir sind überglücklich. Ein super braves und tolles Reitpferd ist aus Ihr geworden und wir freuen uns auf sichere Jahre, wo das reiten Spaß macht. Jörn hat von Anfang an verstanden worum es uns geht. Er hat die Gabe sich auf jedes Pferd individuell einzustellen. Auch ist ihm nie etwas zu viel, er gibt sich bis zur letzten Minute Zeit und Mühe. Auch als das Verladen einige Schwierigkeiten aufwies, gab er nicht auf und übte dies auch noch. Jetzt geht sie ohne Probleme rein und raus. Mein größter Wunsch ist, dass Jörn weiterhin zur Reitstunde kommt. Er und natürlich auch sein Team sind einfach nur spitze. Gott möge Ihn mit seiner Gabe behüten, beschützen und begleiten. Ich freue mich schon auf die nächste Reitstunde. Wir wünschen ihm das aller, aller Beste für die Zukunft. Vielen herzlichen Dank – besser hätte es keiner machen können !!!! Ich würde jeder Zeit ihm und seinem Team meine Pferde anvertrauen. Echt super! Noch einen Tipp hätte ich – Jörn, lass Dich doch klonen, aber Zwillinge wären auch nicht schlecht  :-) !!!
Viele Grüße Stefanie & Alfred

 

Go West, das ist für mich hervorragender, individueller Reitunterricht auf perfekt ausgebildeten, verlässlichen Schulpferden (auf welchen anderen Schulpferden kann man schon ohne Sattel oder nur mit Halsring reiten!!), kompetente Ausbildung meines jungen Pferdes (auf die kleinen „Problemchen“ von Pferd und Reiter wird sofort und mit kreativen Lösungen eingegangen), aber vor allem viel Spaß und Freude beim Hobby Westernreiten!! Lieber Jörn, für die nächsten 10 Jahre Go West alles Gute! Mach weiter so!
Claudia

 

Nicht ganz junger Ersteinsteiger mit jungem Pferd – Eine Herausforderung? Als ich mir vor drei Jahren ein Painthorsefohlen kaufte, hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nichts mit Pferden zu tun. Ich dachte drei Jahre sind eine lange Zeit und da kann ich ja einiges tun. Leider ging die Zeit viel zu schnell um, ich hatte nicht viel getan und mein Wallach sollte Febr. 2013 in Ausbildung. Ich hatte schon im Umfeld mitbekommen, dass es sehr schwierig ist, einen guten Trainer für die Grundausbildung zu finden, deshalb war ich sehr gespannt was da in Schriesheim auf uns zukommt. Sicher bin ich weit weg von einem Profi, aber ich war begeistert. Wie ruhig, aber doch konsequent mein Pferd hier behandelt und ausgebildet wurde gefiel mir sehr gut und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Seinen ruhigen, ausführlichen und sehr verständlichen Anweisungen konnte ich gut folgen. Zwischenzeitlich habe ich mein Pferdchen wieder zuhause und kann ihn auch hier, ohne dass Jörn ihn vorher gearbeitet hat, immer noch gut gem. den mir mitgegebenen Anweisungen nachreiten. Sollte ich mal wieder einen Trainer benötigen, werde ich mich sicher wieder an Jörn wenden.
Danke für den guten Einstieg Robert

 

Nach einigen Jahren des Englischreitens habe ich jetzt den Go-West-Trainigstable für mich entdeckt und bin begeistert. So eine lockere Atmosphäre und so ein kompetenter Reitlehrer sind mir vorher nie begegnet. Besonders der nette und herzliche Umgang unter den Reitschülern sorgt dafür, dass man sich schnell dort einlebt und absolut wohl fühlt. Jörn erklärt auf eine eindrückliche und spielerische Art, so dass man seine Tipps direkt umsetzen kann. Die Schulpferde sind total lieb und ich habe sie schnell ins Herz geschlossen. Ich freue mich schon auf viele weitere Lektionen und Jahre.
Liebe Grüße, Svetlana

 

Seit fast einem Jahr reite ich nun bei Go West und ich bin sehr froh dorthin gewechselt zu haben. Beim Umstieg von der englischen Reitweise zum Westernreiten ist mir sofort aufgefallen, dass die Pferde bei Go West viel zufriedener und motivierter sind, als in meinen vorherigen Reitschulen und darüberhinaus sehr viel besser ausgebildet. Besonders wenn man ein eher vorsichtigerer Reiter ist, fühlt man sich in dieser Reitschule wohl und kann zu den Pferden Vertrauen aufbauen. Auch der Unterrichtsstil gefällt mir sehr gut, in jeder Stunde bekommt man neue Aufgaben und Herausforderungen, die man zusammen mit dem Pferd lösen kann. Ich hoffe hier noch lange reiten zu können und später vielleicht sogar dann mit einem eigenen Pferd.
Liebe Grüße von Alice

 

Im Sommer 2007 war ich zum ersten Mal bei Go West, seither hat sich viel getan. Was sich aber nicht geändert hat, ist, dass es bei Go West absolut wunderbare, liebe, gut ausgebildete und verlässliche Schulpferde gibt, auf denen ich mich sicher fühle. Jörn macht einen sehr guten und qualifizierten Unterricht, der auf das reiterliche Niveau seiner Reitschüler abgestimmt werden kann. Wenn wir gelegentlich die Grundlagen der Rinderarbeit üben und ein Übungsobjekt brauchen, verwandelt sich der Reitlehrer für uns sogar manchmal in ein Zeburind. Danke und alles Gute zum Zehnjährigen, Jörn!
Viele Grüße Petra

 

Für jede(n) das richtige Pferd! Ausbildung von Jungpferden! Im Herbst 2005 fing ich bei Go West mit dem Reiten an, 1x die Woche als Ausgleich zum stressigen Berufsalltag. Im Winter 2010 kamen dann die ersten Überlegungen zum Kauf eines eigenen Pferdes. Und im Juni war es soweit: Jörn hatte das passende Pferd für mich gefunden, einen 2,5 Jahre alten Quarter Horse Hengst, Touch Screen (Toucher). Ja, einen jungen Hengst, eben das passende Pferd für jeden Kunden! Ich dachte mir nur, das ist ja schon komisch. Denn für alle anderen, die ich bis zu diesem Zeitpunkt von Go West kannte, hatte er Stuten oder Wallache ausgesucht, nie einen Hengst, und so einen jungen noch dazu. Sollte ich mir darüber Gedanken machen? Nein, denn ich habe es bis heute nie bereut. Dank Go West und Jörn wurde ich voll in die Ausbildung des “jungen Wilden” mit einbezogen-Bodenarbeit, Round Pen-Arbeit, Longen- und Reitstunden. Dank Jörns unermüdlichen Einsatzes, seiner vielen Kommentare und seiner unendlichen Geduld, wenn ich mir die Longe mal wieder selbst um die Beine gewickelt hatte anstatt mein Pferd zu longieren, habe ich sehr viel gelernt. Und Pferd und Reiterin haben ihn mit Sicherheit mehrmals an den “Rande des Wahnsinns” getrieben, wenn sie einfach nicht das gemacht haben, was der Trainer ihnen gesagt hat. Und sie tun es mit Sicherheit immer noch…. Denn eins ist klar: der Trainer hat ja doch (meistens) Recht! Aber gerade diese “Ausbrüche” von Seiten des Trainers und des Pferdes haben mich persönlich noch mehr motiviert. Gemeinsam haben wir alle Höhen und Tiefen des (Reiter)Lebens gemeistert und sind noch immer mittendrin und voll dabei. Heute, 2013, ist er noch immer Hengst, 5 Jahre alt und wird, dank Jörn, vom “sturen Büffel” zum tollsten und coolsten Pferd, das ich mir wünschen kann, weiter ausgebildet. Toucher hat ja auch den allerbesten Halbbruder der Welt: den von allen geliebten Oaks Little Fritz (Fritzi)! Mit Ramstein, Dancer und Plainer die besten Schulpferde im gesamten Universum! Was soll da noch schief gehen? NICHTS! Go West for at least another 10 Years!
Cordula

 

Als Wiederein- und Umsteigerin habe ich mich auf den Pferden von der ersten Reitstunde an sehr sicher und gut aufgehoben gefühlt. Die Reitstunden sind abwechslungsreich und es wird auf persönliche Übungswünsche eingegangen. Die Wanderritte nach Obermumbach sind spitze und lassen einen für die Dauer des Ritts alle Problemchen vergessen
Liebe Grüße, Anja

 

Als ich letztes Jahr mit Marcel zu dir in den Stall kam (für seine erste Westernreitstunde – Geburtstagsgeschenk), hätte ich nie damit gerechnet, wie sehr dieser Besuch unser Pferdeleben verändern würde! Ich war so begeistert von deiner Reitstunde, dass ich danach sofort beschlossen habe, mein Pferd mit deiner Hilfe, auf die Westernreitweise umzustellen. Ich hätte nie im Leben damit gerechnet, dass mein Traber schon nach ein paar Stunden am langen Zügel zu reiten ist und schon gar nicht, dass ich es schaffen würde, mit ihm zu stoppen (auch wenn es nur aus dem Trab war)! Ich danke dir sehr dafür und freue mich schon auf die nächsten tollen Reitstunden!
Ganz liebe Grüße von Micha & Cuequo

 

Ich habe vor 2 Jahren Jörn auf einem Tunier in Zeiskam gesehen und durch eine Freundin kennen gelernt.Seine Gelassenheit zu den Pferden und seine Art mit ihnen zu arbeiten hat mich fasziniert. Nach einem Reitstundenbesuch gribbelte es sofort in den Fingern mitzureiten und Tricks zu erlernen. Durch meinen schweren Reitunfall geprägt, schaffte er es auch mich zu beruhigen und anzuspornen. Jörn ist mein Ansprechpartner bei Problemen mit Pferd, ums Pferd und Pferdekauf.
Liebe Grüße aus Böhl-Iggelheim

 

Gumps Twister BB ( Schimmi ) ist der beste Beweis dafür, dass man ab und an auf seinen Trainer hören sollte. Als ich vor gut zwei Jahren auf der Suche nach einem geeigneten Pferd für mich und meine Tochter war, hatte ich schnell eines gefunden. Ein Traum, Megamähne, gut gebaut. Ein absoluter Eyecatcher. Ok, das er vielleicht nicht so tolle Reiningmanöver hatte, oder nicht so schön lief, wollte ich nicht hören. Jörn hätte sich am Liebsten seine “Haare” gerauft … Er hatte mein Pferd nämlich schon gefunden. Gumps Twister BB. Und Gott sei Dank schubste er mich in die richtige Richtung. Wir haben es noch keinen Tag bereut. Unser Schimmi war die beste Wahl. Vielen Dank Jörn.
Liebe Grüße Vera

 

Vor gut drei Jahren wollte ich eigentlich mit dem Reiten aufhören, bis mein Vater auf die Idee kam, es mit Westernreiten auszuprobieren.
Nach den ersten Stunden bei Jörn und GO WEST war ich total verliebt in Layla, seine Painthorsestute/Schulpferd und das Westernreiten! Inzwischen reite ich dank Jörns Unterricht und meinem Pferd Gumps Twister BB in der LK 2 B. Und mal schauen, vielleicht fährt er dieses Jahr ja nicht alleine zur German Open nach Kreuth …!
Liebe Grüße Gina

 

Überaus kompetent, engagiert, sympatisch… Das sind die ersten drei Eigenschaften die mir zu Jörn einfallen. Ich freue mich jedes Mal aufs Neue auf die nächste Reitstunde bei Dir. Man lernt und erweitert nicht nur die Reitkünste, sondern bekommt auch den richtigen Umgang mit dem Pferd vermittelt. 100% überzeugt, 100% die richtige Wahl, 100% Weiterempfehlung! Good Job!
Marcel und Rooster

 

Ich bin schon 51 Jahre alt und viele Jahre Reitschülerin bei Jörn. Die Schulpferde sind stockbrav, nett und immer zur Zusammenarbeit bereit. Die Reitstunden sind abwechslungsreich und man spürt, dass Jörn aus jedem Reitschüler einen guten Reiter machen möchte. Er erklärt geduldig. Schimpft nie. Für mich das Wichtigste: Sowohl bei der Arbeit mit Berittpferden (da kann man manchmal zuschauen) als auch in der Reitstunde strahlt er eine Ruhe aus, die sich auf mich überträgt und die ich mit in meinen Alltag hinübernehmen kann. (Das merken sogar meine Kolleginnen.) Die Reitstunden sind oft witzig und nie lahm oder langweilig.
Viele Grüße Ulla

 

Als ich überlegt hatte, mit dem Westernreiten zu beginnen, und auf Go West gestoßen bin, kam ich zuerst mal zum Zuschauen. Vor dem Vereinbaren der ersten Reitstunde wollte ich schließlich erst mal sehen, ob ich das Gefühl habe, bei Go West “gut aufgehoben” zu sein. Der erste Eindruck war: intensives Eingehen auf die Reitschüler, anschauliche, gut verständliche Erklärungen, gute Beziehung zu Pferd und Reiter; kurz gesagt: kompetenter Unterricht! Nun, nach ca. einem halben Jahr bei Go West, bin ich noch immer überzeugt, dass dieser erste Eindruck nicht täuschte. Inzwischen bin ich zwar in den Schwarzwald umgezogen, doch ich versuche immer, bei meinen “Heimaturlauben” den ein oder anderen Reittermin bei Jörn zu vereinbaren.
Viele Grüße Sandra

 

Vor einigen Jahren kam ich durch die Empfehlung eines Physiotherapeuten als Neueinsteigerin im Reitsport zu Go west, um die Spätfolgen eines schweren Unfalls zu verarbeiten. Meine ersten Reitstunden auf den absolut verlässlichen und gut ausgebildeten Schulpferden, allen voran der unschlagbare Ramstein, haben Vertrauen aufgebaut und Freude am Reiten geweckt. Jörn hat immer geduldig ermutigende und aufbauende Worte gefunden, um anfängliche Angst und Unsicherheit feinfühlig abzubauen. Seine anspornende, motivierende und geduldige Art, den Unterricht zu gestalten, haben jede Reitstunde zu einem Motivationskurs werden lassen. Heute, einige Jahre später, hat sich einiges bei Go-West geändert. Geblieben ist ein professioneller Unterricht, der sowohl Anfänger wie fortgeschrittene Reiter fordert und fördert, aber ebenso die harmonische Zusammenarbeit zwischen Pferd und Reiter ernst nimmt. Jörn schafft es, den Spagat zwischen Schul- und erfolgreichem Turnierpferd, zwischen Anfänger und Turnierreiter, zwischen Jungpferd und altem “Pferdehasen” gekonnt auszuführen, so dass allen Beteiligten, Pferd wie Reiter, eine gute und professionelle Ausbildung zuteil wird. In regelmäßigen Abständen schauen professionelle Trainer vorbei und bereichern das Fortbildungsprogramm bei Go-West und laden zum Zuschauen, Teilnehmen und Lernen ein. Weiter so Go – West, alles Gute zum 10jährigen Jörn und viel Erfolg für mindestens weitere 10 Jahre.
Liebe Grüße, Christine

 

Lieber Jörn, ein großes Dankeschön für die Spitzenausbildung unserer Hafi-Stute! Wir können alles leicht nachreiten und das gelernte ist sofort abrufbar. Wir freuen uns auf ihre erste Turniersaison, die sie mit dir bestreiten wird. DANKE.
Nico & Jackie

 

Seit einem knappen Jahre bin in nun bei Go West und genauso lang hat mich der Pferdevirus erwischt. Nach 35 Jahren Reitpause “durfte” ich gleich in der ersten Reitstunde galoppieren – wow! Schnell hat mir eine Reitstunde pro Woche nicht mehr gereicht und im Herbst hat Jörn sozusagen meine Gedanken gelesen und gesagt: “Wir wäre es eigentlich mit einem eigenen Pferd? Schau Dir mal die Lolli auf YouTube an, die wär’ vielleicht was für dich”. Das habe ich gemacht und mich schon per Video in sie verliebt. Im Dezember, im größten Schneegestöber, sind wir zu Trainerkollegin Enja gefahren und haben uns Lolli angeschaut und probegeritten. Da war’s um mich geschehen …. Sie ist so ein hübsches und liebes Pferd ….. !!!!! Seit Anfang Januar bin ich stolze Pferdebesitzerin und ich gebe Lolli um alles in der Welt nicht mehr her. Auch meine drei Stief-Enkelinnen Chiara, Laura und Giulia haben Lolli gleich ins Herz geschlossen. Danke, Jörn, das hast du prima gemacht.
Lieben Gruß, Moni

 

10 Jahre Go West und ich hab das Glück mit dabei zu sein. Die Reitstunden sind einfach super es macht jedes mal ein riesen Spaß und ist nie langweilig. Auch die Ausritte und vorallem die Pferde sind genial. Sogar meinen Sohn hat das Reitfieber gepackt und er ist mit vollem Elan dabei. Ich freu mich schon auf die nächsten 10 Jahre.
Viele Grüße Ralph